Über mich Kurzfassung

  • Unternehmer Jahrgang 1976 mit Schwerpunkt Internetdienstleistungen, Fotografie & Videografie. Gewerbetreibende Selbstständigkeit seit 20 Jahren.
  • Spezialisiert in Webgestaltung, SEO (Suchmaschinenoptimierung), SMM (Social-Media-Marketing).
  • Blogger, Autor und Fotograf für diverse Webauftritte.
  • Derzeitiger Geschäftsführer der Malfitano GbR.
  • Marketing Manager für Sizilien Resort Bosco Ciancio.

Foto: Selfy mit Fernauslöser am Medienhafen Düsseldorf - Dez. 2015


Das Internet ist ein Spielplatz für Menschen die nie erwachsen geworden sind, für mich ist es irgendwann zum Beruf geworden, aus Leidenschaft und Neugier zu verstehen wie das www funktioniert. Hier ein Teil meiner Geschichte. 



Für alle die es genauer wissen wollen


Erinnern Sie sich noch an den Namen Ihrer Babysitter? Meine hatten Namen wie Comodore 64, Atari ST und Amiga 500. Ich bin zu einer Zeit groß geworden als die Computer-Szene noch aus Brillen tragenden Mathematik und Physikinteressierten bestand. Heute bezeichnet man solche Menschen als Nerds, dabei denken die meisten, dass es sich hierbei um einen Modetrend handelt, eine Hornbrille, gescheitelte Haare und am besten noch Hosenträger…. Naja ich habe dem optischen Bild des klassischen Nerd nie entsprochen und für mich gab es auch immer noch eine reale Welt in der man nicht in Computersprache kommunizierte. Dennoch bin ich seit den Anfängen des Personal-Computer ein Computerfreak der gerne viel Zeit mit der wohl einflussreichsten Technologie unseres Jahrhunderts verbracht hat und daraus seinen eigenen Beruf erschaffen konnte.


Ende der 90er Jahre erreichte uns das Internet und ermöglichte eine weltumspannende Kommunikation, der Austausch von Daten und Wissen über diese Kanäle sorgte für ein rasantes Wachstum und einen enormen Wissensaustausch. Jetzt stand nicht mehr das schrauben und basteln an Platinen und Computern im Vordergrund, sondern das Erlernen der richtigen Programmiersprache um im Internet mit dabei zu sein. Ein wesentliches Schlüsselwort war hier HTML  (Hypertext Markup Language) diese Auszeichnungssprache ermöglichte es uns Webseiten zu erstellen, die natürlich nicht so toll ausgesehen haben wie die Webseiten die Sie von heute kennen, aber glauben Sie mir, für uns war selbst die einfachste Webseite auf der man Informationen weltweit zugänglich machen konnte bereits großes Kino. 


Während sich mein Bruder immer weiter in Programmiersprachen wie HTML, PHP oder FLASH vertiefte faszinierten mich die algorithmischen Fähigkeiten der ersten Suchmaschine die eine Volltextrecherche ermöglichte, ihr Name war Altavista. Wenige Jahre nach Altervista sorgte Google zur Jahrtausendwende 1998 für Furore. Ich war von Anfang an begeistert von dieser weltbewegenden Technologie und spezialisierte mich im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Die SEO’s Anfang 2000 konnte man an wenigen Händen abzählen, später wurde daraus ein eigener Berufszweig mit einer unheimlich hohen Anzahl an Nichtskönnern die ahnungslosen Kunden den ersten Platz bei Google verkaufen wollten. Wer wirklich gut als SEO unterwegs ist optimiert seine eigenen Webseiten und lebte vorzüglich von den Erträgen der Webseiten. Ich habe bis heute mehrere Top 5 und auch Platz 1 Positionierungen bei Google seit 16 Jahren, bei einigen Schlüsselwörtern konkurriere ich mit 250 Millionen anderen Webseiten. 


Für einige Jahre passierte nichts Weltbewegendes, zu dieser Zeit widmete ich mich aufgrund der automatischen Einnahmen aus dem Webgeschäft immer mehr mit dem Thema der visuellen Medien. Ich fotografierte und filmte sehr viel, entdeckte das Geburtsland meiner Vorfahren und erkannte sehr schnell das dies der nächste Schritt sein würde der mir in meinen online Aktivitäten hilfreich sein könnte. Da mein Vater Meister des Fotografenhandwerks ist könnte man behaupten das der Apfel nicht weit vom Stamm gefallen ist, allerdings wollte ich nie ein professioneller Fotograf werden. Mein Schwerpunkt blieb das Internet und die digitale Datenlandschaft. Zu meiner Freude wurde die Fotografie in den Folgejahren immer digitaler und vernetzte sich somit mit meinen primären Interessensbereichen. 


Die Datenströme wuchsen immer schneller, während wir Ende der 90er größtenteils textlastige Webseiten als Standard hatten so wandelte sich das Blatt ab 2003 und auf Webseiten wurden immer mehr visuelle Medien wie Fotos oder Videos eingebunden. So machten wir es auch, unsere Webseiten wurden bunter und durch Fotos und Videos auf visuellen Wegen bereichert. Die Interaktionsmöglichkeiten auf Webseiten wurde somit gesteigert, das waren die Anfänge von  WEB 2.0 und gleichzeitig war dies die Geburtsstunde von Social Media.  Anfang 2004 erschien Facebook, 2005 Youtube, 2006 Twitter um nur einige der wichtigsten zu nennen. Ich erkannte die Möglichkeiten dieser Projekte sehr schnell und so gesellte sich das Social Media Marketing (SMM) zu meinen Aufgabenbereichen neben Webdesign und Suchmaschinenoptimierung. 


Mein Hobby und meine Leidenschaft habe ich zum Beruf gemacht und immer weiter miteinander vernetzt, aber ich führe auch noch ein „normales“ Leben. Ich bin Vater von zwei bezaubernden Kindern und genieße jeden Augenblick den ich mit ihnen verbringen kann. In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur unterwegs, da fühle ich mich so wohl wie andere Leute Zuhause auf dem Sofa. Die Natur hat mich schon immer inspiriert und fasziniert, sie ist eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration für mich. Neben der klassischen Fotografie bin ich leidenschaftlicher Pilot von diversen Fluggeräten wie dem Quadro oder Oktocopter, die mir ermöglichen Fotos und Videos aus der Vogelperspektive anzufertigen.  Ich koche besonders gerne, als Italiener natürlich im mediterranen Stil. Der gute Rotwein darf in meinem Haus niemals fehlen, ich schätze die Weinkultur in höchstem Maße. 


Mein Motto: Das Leben ist kurz, halte die schönen Moment fest wie ein Fotoapparat und freue dich über jeden Tag an dem du leben darfst.