Der "beste Preis" bei online Hotelbuchungen


Immer häufiger werben bekannte online Buchungsportale mit dem Satz „bester Preis“ oder Bestpreisgarantie. Stimmt es wirklich das man bei diesen Onlinebuchungsportalen den besten Preis für ein Hotel erhalten kann? Noch interessanter wird es wenn man Fernsehwerbung von einer Webseite sieht die sich als Hotelpreisvergleich und Hotelsuche versteht bei der man angeblich den absoluten Top Preis unter allen Onlinebuchungsportalen ausfindig machen kann.

 

Stimmt das was man uns dort zu vermitteln versucht? Auf diese Fragen möchte ich hier eine Antwort geben, als Besitzer diverser Onlinebuchungsportale und Teilhaber einer Unterkunft auf Sizilien, die ich selber 2 Jahre lang geführt habe, müsste ich in der Lage sein diese Fragen beantworten zu können.


Zuerst einmal räumen wir vom Tisch das es in irgendwelchen online Buchungsportalen den besten Preis gibt, das ist falsch. Die besten Preise erhält man nur direkt beim Hotelbetreiber oder den Besitzern der Unterkunft, insofern diese einen Direktkontakt ermöglichen. Wieso das so ist? Weil alle Onlinebuchungsportale sowie die Reisebüros zwischen 10% und 20% Provision von den Hotels verlangen. Das heißt der Hotelbesitzer der immer 50 Euro für eine Übernachtung genommen hat nur noch 40 Euro bekommt wenn er eine Buchung über ein Reisebüro oder Onlinebuchungsportal erhält. Da der Hotelbetreiber allerdings die 50 Euro haben muss um kostendeckend zu arbeiten bleibt nur noch die Option den Preis zu erhöhen, sprich er verlangt jetzt 60 Euro und hat wenn er 20% abgeben muss immer noch seine 48 Euro. Im Schnitt trotz Preiserhöhung ein kleiner Schritt nach hinten, der nur kompensiert werden kann indem das Hotel viele Buchungen von diesem Onlinebuchungsportal erhält oder seinen direkten Kontakten das Zimmer auch für 60 Euro verkauft obwohl er auch mit 50 Euro zuvor gut klargekommen ist.

 

Onlinebuchungsportale versuchen die Unterkünfte mit Verträgen zu knebeln, das nennt man die „Best Price Garantie“ will ein Hotel in das Onlinebuchungsportal dann muss man die „Bestpreis Garantie“ unterzeichnen, die besagt das der Preis für eine Übernachtung auf der Webseite des Hotels übereinstimmen muss mit dem Preis den man im Onlinebuchungsportal eingetragen hat. Halten sich die Hotels effektiv daran? Nein, ich habe dies nicht getan in meinen 2 Jahren als Hotelmanager und tausende andere machen das auch nicht. Daran halten tun sich nur die schlechten Hotels die angewiesen sind, gut funktionierende Unterkünfte werden immer den besten Preis für sich behalten. Was passiert wenn die Onlinebuchungsportale herausbekommen das man seinen Gästen das Zimmer günstiger anbietet als auf der Onlinebuchungsseite? Man wird laut AGB vom Portal entfernt. Ich wurde weder kontrolliert, noch aus irgendeinem Portal entfernt. Also ist es so dass die Onlinebuchungsportale versuchen die Hoteliers zu knebeln, aber bei Verstößen stillschweigend alles hinnehmen. Ist ja auch klar, denn ohne Hotels verdienen die Portale auch nichts mehr.

 

Wer nun bis hierhin alles gelesen hat, dem sollte spätestens jetzt klar werden das jene Onlinebuchungsportale die am lautesten mit dem besten Preis werben jene sind die dafür gesorgt haben dass die Hotels ihre Preise anheben mussten um noch kostendeckend arbeiten zu können. Also hinter den Kulissen ist mit dem wachsen der Onlinebuchungsportale auch eine Preissteigerung für Hotelübernachtungen einhergegangen.

 

Doch es wird noch schlimmer, immer mehr Onlinebuchungsportale schalten über Google Adwords mit dem Namen der Unterkunft online Anzeigen. Diese Werbeanzeige wird natürlich in den Suchergebnissen an den ersten Plätzen untergebracht wodurch jene die das Hotel suchen auf der Seite des Onlinebuchungsportals landen. Ergo ein Besucher der vielleicht direkt über die Webseite des Hotels gebucht hätte landet dort wo man dem Hotelier für die Buchung 20% Provision berechnen wird. So werden Unterkünfte kategorisch abhängig gemacht und man verhindert dass diese noch aus eigenen Stücken Buchungen erhalten.

 

Das Fazit aus diesem Artikel, Hotels online zu buchen bei den großen namenhaften Webseiten wird die Übernachtungspreise immer weiter in die Höhe steigen lassen, von wegen günstigster Preis. Man sollte sich die Zeit nehmen und über Webseiten mit Direktkontakt buchen bzw. Emailanfragen direkt an die Besitzer der Unterkünfte verschicken. Nur das garantiert den besten Preis für die persönliche Urlaubsplanung.

 

© 2013 Giovanni Malfitano


Diesen Beitrag teilen