"Leidenschaft und Licht sind Kernelemente der Fotografie"




Fotografie braucht keine Übersetzer


Fotografie ist eine internationale Sprache, man versteht sie auf der ganzen Welt. Viele Bilder benötigen oftmals keine Worte, in Webseiten verwendet man dennoch oftmals viel Text, aber mehr für die Suchmaschinen, als das man damit versuchen möchte die Fotos zu erklären. Fotografie ist eine bemerkenswerte künstlerische Tätigkeit, sie hält einen Moment fest und zeigt uns Details die im flüchtigen Leben übersehen werden könnten. Fotografie kann Emotionen auslösen und ungeahnte Perspektiven offenbaren, das macht sie besonders. Wenn Fotografie mit Leidenschaft betrieben wird sind die Resultate auch meistens dementsprechend. Ich widme mich mit viel Freude der Landschafts, Makro sowie der Luftfotografie mit Drohnen. 


Neue Foto-uploads im Juni 2016


Meine vier Lieblings-Fotos die ich im Juni gemacht habe sind alle im Raum Korschenbroich entstanden. Um es genauer zu sagen: Foto 1 und 3 sind am Tag der Sommersonnenwende in Raderbroich gemacht worden und das zweite sowie vierte Foto wurde zwischen Kleinenbroich und Glehn gemacht. 



Mit der Drohne in Italien fliegen


WhatsApp Update verschlüsselt die Kommunikation

Regelmäßig erhalte ich Emails mit Fragen zum Thema Einsatz von Drohnen / Multikopter in Italien. Die Fragen sind zum Teil nicht unberechtigt denn im Vergleich zu Deutschland gelten in Italien zum Teil andere Bestimmungen. Es gibt einige Dinge die man beachten sollte um Probleme zu vermeiden.  Dieser Blogartikel befasst sich mit den Richtlinien und Anforderungen für unbemannte ferngesteuerte Flugkörper mit und ohne Kameras. Da sich die Gesetzeslage immer wieder ändert übernehme ich auch keine Verantwortung für Änderungen die in Zukunft den Inhalt dieses Artikels revidieren sollten. Wer also in Italien eine Drohne, Quadrocopter, Multicopter oder sonstiges flugfähiges Gerät benutzen möchte, hat auch die Aufgabe sich über den aktuellen Stand der Gesetzeslage in Italien zu informieren. 

mehr lesen

Schneeglöckchen, die Vorboten des Frühlings



Beim Durchforsten meines Fotoarchivs habe ich ein paar Aufnahmen gefunden die ich euch heute gerne zeigen möchte. Wie es der Titel bereits verrät handelt es sich um Schneeglöckchen. Mein erstes Schneeglöckchenfoto in diesem Jahr ist am 28.01. während eines Spaziergangs im Raderbroicher Wald entstanden. Zu dieser Zeit waren die Blühten noch geschlossen und in den folgenden Wochen bin ich immer wieder gekommen um ein paar Fotos zu machen. Mit jedem Besuch öffneten sich die Blühten ein Stückchen mehr bis Ende März die weiße Blütenpracht verschwunden war.  Natürlich hätte ich schon viel früher meinen Blogartikel schreiben können, aber ich wollte erstmal ein paar Bilder sammeln damit ich euch zeigen kann wie sich die Blühte in einem Zeitraum von 2 Monaten verändert. Ich hoffe euch gefallen die Bilder :-)


mehr lesen

Vollmond Wolkenwischeffekt mit Langzeitbelichtung


Langzeitbelichtung bei Vollmond

Wir hatten einen Vollmond in der letzten Nacht kombiniert mit schnell wehenden leichten Wolken, am Boden war es fast windstill, genau die Konstellation auf die ich gewartet habe um ein Experiment durchzuführen. Mein Ziel war es einen schönen Wischeffekt der Wolken hervorzuheben indem ich im Vordergrund etwas statisches fokussiere das sich nicht bewegt. Im Garten stand mir leider nur ein Baum zur Verfügung, eigentlich nicht ideal da bei Langzeitbelichtungen die Bewegungen des Baumes zu Unschärfe führen können und somit der Wischeffekt der Wolken weniger gut sichtbar wird bzw. rüberkommt. Da es am Boden allerdings windstill war probierte ich mein Glück und es hat auch gut geklappt wie man anhand des ersten Bildes sehen kann. Mir war es nicht wichtig ein fotografisches Kunstwerk zu schaffen, sondern mehr Verständnis über das Wirken von Geschwindigkeit der Wolken in Bezug auf die Belichtungszeit zu gewinnen.

 

mehr lesen

Winterliche Landschaft zwischen Reuchenberg und Holzheim


Winterliche Landschaft zwischen Holzheim und Reuchenberg

Den ganzen Winter über warte ich nun schon auf Schnee vor der Haustüre, aber leider sind die verschneiten Winterlandschaften in diesem Jahr der Klimaerwärmung nicht sonderlich oft zu sehen, nur 2-mal ist bisher ein wenig Schnee gefallen. Beide Male habe ich die Gelegenheit genutzt um zu fotografieren, hier gibt es heute ein Foto zu sehen das ich zwischen Holzheim und Reuchenberg gemacht habe auf dem Weg zum Reuchenberger See. Die Stimmung war echt toll und selbst das Foto kann diese nicht wiedergeben als die Sonne versuchte sich durch die Wolken zu kämpfen. Es glitzerte und funkelte überall wie in einem Märchenwald, das allein war schon Belohnung genug für meine fast erfrorenen Finger :D

mehr lesen

Monochrom Fotowalk im Volksgarten Bungt Mönchengladbach



Heute hat es mich in den Volksgarten Bungt verschlagen, dabei handelt sich um den größten Forst neben dem Hardter Wald in Mönchengladbach. Dieser kleine Ortsteil ist historisch gesehen älter als die Abtei von Mönchengladbach und zählt gut 200 Einwohner.  Das Wort Bungt stammt vom Wort Bongert ab was wiederum Mischwald bedeutet. Tatsächlich stehen in diesem Waldgebiet ein paar prächtige Bäume die zum Teil auch fotogen gelegen sind. Für Naturfotografen lassen sich hier so einige Motive finden.

 

Das Forstgebiet ist durchzogen von kleinen Flussläufen, im Zentrum befindet sich eine Art See mit einer zentralen Insel an der sich gerne diverse Vögel aufhalten. Eine Bisamratte konnte ich auch sehen, leider hatte ich mein Teleobjektiv nicht dabei um ein ordentliches Foto zu machen. 

 


mehr lesen

Auf Schatzsuche in den Wäldern bei Raderbroich



Ein Spaziergang durch den Wald ist immer ein Garant für ein paar schöne Makroaufnahmen, natürlich liegt das immer im Auge des Betrachters, es gibt Menschen die für die Natur und die Details des Waldes wenig übrighaben. Ich gehöre allerdings zu den Menschen, die von der Natur, ihren Farben, Formen und Lebensformen regelrecht begeistert sind. Für mich ist jedes Detail, das man nicht auf den ersten Blick erkennt, ein wahrer Schatz der meine emotionale Lage positiv beeinflusst. Es gibt keinen Fotowalk durch einen Wald bei dem ich nicht zum fotografieren komme, die Natur belohnt mich immer wieder mit neuen Motiven. Hier ein paar Fotos meiner letzten Waldausflüge.  


mehr lesen

Tschüss 2015, der letzte Sonnenuntergang


Der letzte Sonnenuntergang des Jahres am 31.12.2015

Am letzten Tag des Jahres wollte ich mir den Sonnenuntergang nicht entgehen lassen, es war nicht der schönste, aber gut genug um das Jahr 2015 mit Sonnenstrahlen zu verabschieden. Die Lokation war natürlich auch nicht perfekt gewählt, aber da die ganze Familie mit wollte wurde daraus eher ein Spaziergang bei dem ich nebenbei dieses Foto machen konnte. Tschüss 2015, es war ein schönes Jahr :-)

mehr lesen

Fotografieren während der Weihnachtszeit


Fotografieren während der Weihnachtszeit

Jedes Jahr im Dezember bieten sich in unserem europäischen Raum diverse weihnachtliche Fotomotive an die dazu einladen festgehalten zu werden. Ich fotografiere während der Weihnachtszeit besonders gerne und bin immer auf der Suche nach schönen Motiven die nicht zu kitschig wirken. Für meine diversen Webprojekte benötige ich jedes Jahr frische und aktuelle Fotos mit weihnachtlichen Motiven um meine jährlichen Weihnachtsgrüße zu verschicken. Wo und wie ich in diesem Jahr fündig geworden bin erfahrt ihr in diesem Blogartikel. 

mehr lesen

Historischer Weihnachtsmarkt im Rittergut Birkhof



 

Weihnachtsmärkte gefallen mir persönlich ziemlich gut, die Gerüche von Glühwein, Gewürzen und Gebäck in Verbindung mit den dekorativen Elementen sorgen bei mir für weihnachtliche Stimmung. Natürlich ist nicht jeder Weihnachtsmarkt etwas Besonderes, viele Weihnachtsmärkte sind eher eine Enttäuschung, die höchstens für eine Tasse Glühwein gut sind.  Besonders schön finde ich Weihnachtsmärkte in historischem Ambiente, noch schöner wird es wenn statt den standard Weihnachtskitsch Ständen auch interessante oder historische Dinge angeboten werden. 

mehr lesen

Die Weihnachtsbäckerei bei Mutti



Ein jährliches Highlight in den ersten Dezembertagen ist definitiv Muttis Weihnachtsbäckerei, seitdem ich Vater geworden bin ist mir dieses Familienevent noch viel wichtiger geworden als es früher der Fall war. Für meine kleinen Kinder, beide unter 4 war das in diesem Jahr ein riesen Spaß, wir haben viel gelacht, geschlemmt und ich konnte das Ganze auch noch mit meiner Leidenschaft Fotografie kombinieren.   

An Fotomotiven fehlte es definitiv nicht, leckere Zutaten und auch das Gebäck ist bereits das ein oder andere Foto wert. Für ein nicht professionell organisiertes Foodshooting mit idealen Lichtverhältnissen konnte ich dennoch ein paar schöne Bilder knipsen.  Die Kinder waren natürlich auch immer wieder ein Foto wert, die gibt’s allerdings nicht hier im Blog zu sehen, sondern nur im Familienalbum ;-) Alle hier gezeigten Bilder wurden mit der Sony A7s sowie dem Sony FE 90 mm F/2.8 Macro G OSS gemacht. 


mehr lesen

Poinsettia alias Weihnachtsstern in der Makrofotografie



Jedes Jahr vor Weihnachten bekommt man den sogenannten Weihnachtsstern fast überall zu kaufen, diese Zimmerpflanze gehört zu den beliebtesten vorweihnachtlichen Dekorationspflanzen und auch meine Wenigkeit findet sie sehr schön. In Europa gibt es diese Pflanze erst seit 1804 nachdem Alexander von Humboldt diese aus Südamerika mitgebracht hat. Es benötigte 150 Jahre damit sich die Pflanze auch in beheizten Räumen wohl fühlte, seit 1950 ist die Poinsettia als Weihnachtsdekoration und Zimmerpflanze populär geworden. 


mehr lesen

Sonnenuntergang zwischen Glehn und Korschenbroich



Auch wenn der Niederrhein bei Neuss für Landschaftsfotografen nicht zu den geeignetsten Landstrichen Deutschlands gehört, kann man dennoch gelegentlich das ein oder andere schöne Bild herauskitzeln, wenn man einen schönen Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang als Support mit in die Bildgestaltung einfließen lässt. So geschehen in den ersten Novembertagen, ich war auf dem Heimweg von einer Fotosession und erblickte diesen wunderschönen Baum zwischen Glehn und Korschenbroich. Die schönen warmen orangetöne der untergehenden Sonne waren an diesem Tag aufgrund von leichtem Nebel ein wenig intensiver und ich hielt den Moment für ideal um mit diesem Foto den Tagesverlauf abzuschließen.

 

mehr lesen

Architektur im Medienhafen Düsseldorf



Eigentlich gehört diese Kategorie der Fotografie nicht unbedingt zu meinen Kerngebieten, aber wer kann sich als Fotograf einem schönen und fotogenen Anblick entziehen? Ich nicht, und so entstanden einige der hier gezeigten Aufnahmen nach einem Drehtag der für ein Musikvideo gedacht war. Bereits vor meinem eigentlichen Job am Medienhafen machte ich einige Langzeitbelichtungen mit Blick auf den Düsseldorfer Fernsehturm sowie die Gehry Bauten zum Sonnenaufgang, die Fotos sind im Artikel: Zum Sonnenaufgang im Medienhafen zu sehen.

mehr lesen

Idian Summer 2015 aus der Vogelperspektive



Als Idian Summer bezeichnet man eine trockene Wetterperiode im Spätherbst die dazu führt das die Blätter sich langsamer, aber dafür intensiver gelb und rot färben. Einhergehend mit der trockenen Wetterlage ist der Himmel an vielen Tagen strahlend blau was den Kontrast zu den Rottönen der Blätter weiterhin verstärkt. Besonders schön lässt sich ein Idian Summer natürlich in Mischwäldern beobachten wo verschiedene Baumarten wachsen, das liegt daran das alle Bäume unterschiedliche Farbstoffe besitzen und sich unterschiedlich einfärben durch den Verlust von Chlorophyll.

 

mehr lesen

Zum Sonnenaufgang am Medienhafen Düsseldorf



Der Auftrag des Tages lautete Filmarbeiten für ein Musikvideo im Medienhafen Düsseldorf, unsere Verabredung war für 8 Uhr geplant. Die Uhrzeit bot sich perfekt an um bereits etwas früher im Medienhafen den Sonnenaufgang in einer Timelapse festzuhalten, die gegebenenfalls auch im Musikvideo zu sehen sein wird, falls nicht publiziere ich den Kurzfilm auf Youtube sowie hier im Blog.  Ich erreichte den Medienhafen gegen 6:30 Uhr packte mein Equip und begab mich auf die Brücke wo die weis beleuchteten Würfel stehen. Angekommen gefiel mir das Licht sowie der heranwachsende Sonnenaufgang so gut das ich vor der Timelapse noch ein paar Fotos gemacht habe von denen ihr hier allerdings nur 2 zu sehen bekommt denn die restlichen entstanden nach der Timelapse und somit bei vollem Tageslicht und werden in einem anderen Artikel über Architektur am MedienhafenDüsseldorf publiziert.

mehr lesen

Wieso sich die Blätter im Herbst rot färben



Die frühen Herbsttage eigenen sich ideal um Blätter zu fotografieren, die tiefer stehende Sonne sorgt für ideale Lichtverhältnisse, aber was noch entscheidender ist dürfte der schwindende Chlorophyll Anteil in den Blättern sein. Chlorophyll ist ein kräftiger Farbstoff der für das Grün der Blätter verantwortlich ist, im Herbst wandert dieser in den Stamm sowie in die Äste und ermöglicht somit das andere Farbstoffe in den Blättern zum Vorschein kommen.  Das sorgt für ein schönes Farbspiel und jede Menge Fotomotive. Tatsächlich gehören die Herbstmonate zu den beliebtesten Monaten unter Fotografen, ich gehöre dazu, allerdings finde ich das jede Jahreszeit seine persönlichen Highlights anzubieten hat. 

mehr lesen

Filmbörse in Neuss, das Event für Sammler und Filmliebhaber



Es ist nun gut drei Jahre her als ich auf der ersten Filmbörse Ende 2012 in Neuss zu Besuch war. In den Folgejahren entwickelte sich das Event für Liebhaber und Sammler von Filmen zu einer der beliebtesten Filmbörsen der Region.

 

Verantwortlich für den Erfolg der Filmbörse ist Sascha Kleist, mein bester Freund, mit dem ich bereits als Teenager so einige Filmchen zusammen angeschaut habe. Filme sammeln war schon immer seine große Leidenschaft und so unterstützte ich seine Idee eine eigene Filmbörse ins Leben zu rufen mit Rat und Tat.

 

Alles was wir im Leben mit Leidenschaft betreiben kann nur Früchte tragen und die Filmbörse Neuss ist ein Beweis dafür, dass voller Einsatz und Herzblut auch heute noch ein Erfolgsgarant sind. 


mehr lesen

Glühende Physalis ohne Photoshop



Physalis gibt es in diversen Varianten, es gibt essbare im Supermarkt zu kaufen, dabei handelt es sich um die sogenannte Andenbeere oder auch Blasenkirche genannt. Diese Sorte ist lecker, aber aufgrund ihrer hellen gelben Haut nicht ansatzweise so schön anzuschauen wie die Physalis Alkekengi auch als Lampionblume bekannt.  In den letzten Jahren sind die Lampionblumen stark in Mode gekommen und machen dem Kürbis als Herbstdekoration starke Konkurrenz. Durch ihre intensive Orangefärbung repräsentiert diese Physalis Sorte ideal den Herbst, aber wenn man ein Foto von ihr macht wirken die Bilder meistens recht stumpf und nicht wirklich umwerfend.  Man kann sie als Dekorationselemente mit in eine Bildkomposition bringen, aber wenn die Lampionblume das Hauptmotiv darstellen soll geht es nur mit einer ordentlichen Portion Licht. 

mehr lesen

Nachtaufnahmen vom Hafen und Quirinus Münster in Neuss



Es ist Samstagabend, mein bester Freund feiert Geburtstag und so zieht es mich in den Abendstunden in die Neusser Innenstadt wo gefeiert wird. Natürlich konnte ich es nicht lassen meine Kamera mitzunehmen und als ich dann am Hafenbecken in Neuss vorbei fuhr konnte ich nicht anders und legte erstmal ein spontanes Fotoshooting ein.  Die Lokation ist wirklich fotogen, nicht unbedingt mein Stil, da ich meine Stärken eher in der Natur und Produktfotografie sehe, aber die reizvolle Belichtung der Hafenkräne eroberte meine Aufmerksamkeit. 

mehr lesen

Herbstkomposition mit einfachen Mitteln



Der Herbst ist eine tolle Jahreszeit, farbenfrohe Blätterpracht an den Bäumen sorgen für schöne warme Farbtöne, aber auch die Erntesaison erreicht in diesem Jahresabschnitt seinen letzten Höhepunkt. Als klassische Herbstmotive gilt der Kürbis wohl als unangefochtener Spitzenreiter, aber ich wollte mich in diesem Jahr mit ein paar anderen Motiven auseinander setzen die ich leicht und schnell konzipieren konnte.

mehr lesen

Die Pilzsaison 2015 ist eröffnet



Heute habe ich im Wald meine ersten Pilze gefunden, natürlich ist der Parasol Pilz wie fast jedes Jahr einer der ersten Pilze die ich gefunden habe, er ist essbar und wird in Italien sehr geschätzt. Als Kotelett mit Paniermehl frittiert oder gegrillt mögen ihn die Italiener am liebsten. Während meiner Jahre auf Sizilien konnte ich so einige fanatische Pilzsammler kennenlernen die in den Wäldern des Vulkan Ätna jedes Jahr akribisch nach dem Parasol und natürlich nach Steinpilzen gesucht haben. Ich persönlich bin nicht so der große Pilzesser, aber mir macht es viel Spaß diese zu fotografieren.  

mehr lesen

Landschaftsfotografie zu Lande und aus der Luft



Die Natur unseres Planeten ist einer der Protagonisten in der Landschaftsfotografie, sie ist für viele Betrachter wesentlich schöner als die Makrofotografie von Insekten. Nicht alle erkennen die Schönheit der perfekten Proportionen aus der Makrowelt, aber ein schönes Landschaftsbild das erkennt selbst ein Laie auf den ersten Blick.   

mehr lesen

Makrofotografie mit Sony A7s + SEL 30mm 3.5 Makro



Der Frühling ist eine bemerkenswerte Jahreszeit, nach der Monotonie des Winters startet die Natur eine regelrechte Reizüberflutung in Form von Blüten und Farben. Überall lassen sich Motive finden und so zeige ich euch in diesem Artikel einige Bilder die ich im Kleingarten bei meinem Onkel Mitte Mai gemacht habe um meine erste Sony Systemkamera zu testen. In der Vergangenheit habe ich ausschließlich mit Minolta, Nikon und zuletzt Canon Spiegelreflexkameras gearbeitet.

mehr lesen

Zoom Erlebniswelt Tagesausflug  nach Gelsenkirchen



Als Naturliebhaber sehe ich Tiere lieber in Freiheit als in Gefangenschaft, was aber soll man tun wenn die kleine Tochter mit 3,5 Jahren unbedingt in den Zoo möchte? Möglichst einen Zoo finden in dem die Tiere gut gehalten werden, von artgerecht kann ich in solchen Fällen nie sprechen, artgerecht ist nur unsere Mutter Natur und kein Gehege. Wir haben uns für die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen entschieden. Mit knapp einer Stunde Anfahrt kann man von einem stressfreien Ausflugsziel für die ganze Familie reden. Es war mein erster Besuch in der Zoom Erlebniswelt und ich muss schon sagen das ich wirklich erfreut gewesen bin das die Tiere dort gut gepflegt werden. Sehr viele Tiere hatten Nachwuchs, viel Platz und sahen sehr gut aus. Ganz zu schweigen von der liebevollen Dekoration nach Themenwelten die wirklich toll gemacht ist.


mehr lesen

Kinder & Frauen Flohmarkt Wetthalle Neuss



Anfang August war ich zu Gast auf dem Kinder und Frauen Flohmarkt der vom Mein Flohmarkt Team in der Wetthalle Neuss, direkt neben der Rennbahn, angeboten wird. Das Event war wirklich gut organisiert und auch dementsprechend gut besucht. Im Outdoorbereich gab es Speisen und Trank, eine tolle Hüpfburg für Kinder und diverse Stände. 

mehr lesen

Ultraweitwinkel  auf den Feldern von Raderbroich



Motive lassen sich immer wieder finden, selbst auf Feldern an denen man sonst achtlos vorbei geht. Wenn man dann noch ein 14mm Ultraweitwinkel mit ins Gepäck nimmt erscheinen die Felder in einem ganz anderen Licht. So erging es mir Anfang Juni, am frühen Nachmittag wurde mein neues Ultraweitwinkel geliefert  und prompt zog es mich in die Natur auf Motivsuche ins nahegelegene Raderbroich. Die Wolken wanderten an diesem Tag wie Wattebälle den Himmel entlang und sorgten für zusätzlichen Support. Ich glaube ohne die schönen Wolken wären die Bilder sicher uninteressanter geworden.  Dank der Wolken und den sympathischen Feldern von Raderbroich konnte ich mein neues Ultraweitwinkel optimal testen und bin mit den Ergebnissen auch recht zufrieden. Hier eine kleine Auswahl an Fotos.


mehr lesen

Sonntagsspaziergang auf den Feldern von Kleinenbroich



mehr lesen

Töpfermarkt im Schloss Rheydt bei Mönchengladbach



Heute Morgen  war ich zu Besuch auf dem Töpfermarkt im Schloss Rheydt bei Mönchengladbach. Die Pforten öffneten sich um 11 Uhr und der Eintritt war kostenlos. Viele Töpfer und Künstler stellen Ihre handgefertigten Waren im Schlosspark sowie im Innenhof des Schloss Rheydt aus und sorgen für ein künstlerisches Ambiente mit historischer Kulisse. 

 

Ich war wirklich beeindruckt wie viele schöne Stände dort ihre Töpferwaren ausgestellt haben. Wer eine spezielle und hochwertige Keramik sucht findet hier alles von Schalen, Tassen, Dekorationsstücken und Kunstwerken. Wer das Gesuchte nicht findet kann mit einem der Töpfer eine Anfertigung des gewünschten Gegenstands absprechen und die Kontaktdaten austauschen. 


mehr lesen

Vulkanfotos vom Ätna auf Sizilien



Ich fühle mich in der Natur so wohl wie viele andere zuhause auf der Couch vor dem Fernseher. Was ich damit sagen will? Während viele Menschen gerne Abends auf der Couch sitzen und sich beim fernsehschauen entspannen so finde ich die absolute Entspannung im Freien, im Wald, in einer schönen Landschaft. Diese Eigenschaft ist bereits ein klares Indiz dafür in welchem Segment mein Schwerpunkt in der Fotografie angesiedelt ist. Die Natur hat es mir am meisten angetan, speziell die Makrofotografie die uns Details aus einer Welt offenbart die wir mit bloßem Auge häufig nicht mal sehen können. Genau in diesem Segment fühle ich mich am wohlsten.

mehr lesen

Die Natur, das Maß aller Dinge



Ich fühle mich in der Natur so wohl wie viele andere zuhause auf der Couch vor dem Fernseher. Was ich damit sagen will? Während viele Menschen gerne Abends auf der Couch sitzen und sich beim fernsehschauen entspannen so finde ich die absolute Entspannung im Freien, im Wald, in einer schönen Landschaft. Diese Eigenschaft ist bereits ein klares Indiz dafür in welchem Segment mein Schwerpunkt in der Fotografie angesiedelt ist. Die Natur hat es mir am meisten angetan, speziell die Makrofotografie die uns Details aus einer Welt offenbart die wir mit bloßem Auge häufig nicht mal sehen können. Genau in diesem Segment fühle ich mich am wohlsten.

mehr lesen

Giopix Fotografie Blog geht online



Es ist geschafft, mein neuer Blog zum Thema Fotografie und Videografie ist endlich online. Ich habe lange überlegt ob es Sinn macht bei den vielen Webprojekten die ich bereits betreibe einen weiteren Blog aufzubauen, aber wie man sehen kann ist die Entscheidung zu Gunsten von GioPix.de gefallen. Jetzt wo der neue Blog steht frage ich mich wieso ich eigentlich so lange damit gewartet habe, aber wie das nun mal im Leben so ist kommt alles zu seiner Zeit.

mehr lesen

Wie ich zur Fotografie gekommen bin



Es klingt komisch wen ich sage, dass mir die Fotografie in die Wiege gelegt wurde, aber die Tatsache ist das mein Vater ein Fotograf ist und ich bereits als Kleinkind mit der Welt der Fotografie in Kontakt gekommen bin. Leider waren meine ersten Erfahrungen im Bereich der Fotografie alles andere als rosig. Mein Vater nutzte meinen Bruder und mich um uns ständig in Pose zu bringen damit er seine Fähigkeiten in der Portraitfotografie ausbauen konnte. Es gelang ihm und er wuchs als Fotograf so wie wir zu Jugendlichen heranwuchsen.

mehr lesen